Anzeige

Handball

Theilinger wechselt in die Bundesliga

19.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball

Der Köngener Handballer Nicolai Theilinger verlässt mit sofortiger Wirkung den Zweitligisten TV Neuhausen/Erms und wechselt in die Erste Bundesliga zum HC Erlangen. Nach Angaben des TVN wäre Theilinger in der kommenden Saison ohnehin zu den Franken gewechselt. Unmittelbar vor Ende der Transferperiode machte sich der abstiegsbedrohte HCE jedoch für eine sofortige Freigabe des Linkshänders stark. Über die Höhe der Ablösesummer wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Handballspielen lernte Theilinger einst bei der JSG Unterensingen/Köngen. Vom SKV wechselte er in der B-Jugend zum VfL Pfullingen. „Die B-Jugend der Pfullinger erreichte damals die Endrunde zur Süddeutschen Meisterschaft und spielte dort auch gegen den TV Großwallstadt“, erinnert sich sein damaliger Trainer, Martin Keppeler, der heute Spielleiter des Württembergligisten SKV Unterensingen ist. „Und Großwallstadts Trainer war gleichzeitig Trainer der deutschen Jugendnationalmannschaft.“ So begann die Karriere von Nicolai Theilinger. Später wurde er von Christian Schwarzer auch in die Junioren-Nationalmannschaft berufen. Seine nächste Station war dann der TV Neuhausen, für den er in der Saison 2012/2013 bereits in der Bundesliga aktiv war, und dem er auch nach dem Abstieg treu blieb. hus

Handball

„Es geht um mehr als zwei Punkte“

Handball-Württembergliga Süd: Spitzenreiter TSV Zizishausen empfängt morgen zum Derbyklassiker den TSV Wolfschlugen

Die Handballfans im Raum Nürtingen fiebern dem Derbyklassiker zwischen dem TSV Zizishausen und dem TSV Wolfschlugen entgegen. Auch die Verantwortlichen brennen vor dieser brisanten…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten