Handball

TGN hat nichts zu verlieren

30.10.2015, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3

Mit der SG Schorndorf bekommen es die Landesliga-Handballer der TG Nürtingen am Samstag zu tun. Um 17 Uhr beginnt das Heimspiel gegen den Tabellenzehnten in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle.

Die TG Nürtingen musste in der Auswärtspartie beim HC Hohenems einen herben Rückschlag hinnehmen. Nach ansteigender Formkurve versetzte die heftige Niederlage in Vorarlberg den Hoffnungen der Turngemeinde einen herben Dämpfer. Mit der SG Schorndorf macht nun eine Mannschaft in Nürtingen ihre Aufwartung, die gezeigt hat, dass mit ihr immer zu rechnen ist. Die bisherigen Spiele der SG legen Zeugnis von den Möglichkeiten in dieser Landesligastaffel ab, in der jede Mannschaft jede andere schlagen kann.

Den Punktgewinnen gegen Herbrechtingen-Bolheim, Wernau und Kuchen/Gingen stehen – außer gegen Bad Saulgau – sehr knappe Niederlagen in Altenstadt und Uhingen-Holzhausen gegenüber. Besonders beeindruckt haben dabei vor allem drei Schorndorfer Spieler. Rückraumspieler Alexander Gora, der schnelle Philppp Oehm und Neuzugang Armin Beller weisen eine ansehnliche Trefferquote auf und haben mit Abstand die meisten Tore für ihre Farben erzielt. Ihre Durchschlagskraft kann jede Abwehr in dieser Liga in große Not versetzen, jedoch reichen diese Faktoren mitunter nicht aus, um ein Spiel zu entscheiden.

Handball

Nur keinen Druck machen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann ihre tolle Saison morgen bei der HSG Hannover-Badenstedt krönen

Die Taktik von Trainer Stefan Eidt ist klar. Ja keinen Druck auf seine Spielerinnen machen, lautet sie. Auch vor der letzten Partie der Saison 16/17 ist das so. Bei der HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten