Handball

TG findet kein Mittel

14.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirkspokal, 1. Runde

In einer flotten Handball-Bezirkspokal-Partie musste sich die TG Nürtingen II dem Eichenkreuz Köngen 30:38 geschlagen geben.

Nach ausgeglichenem Beginn konnten sich die Gäste absetzen und führten in der 14. Minute bereits 10:3. Vor allem in dieser Phase merkte man der TG-Reserve die fehlende Abstimmung im Defensivverhalten an. Die Gäste agierten im Angriff meist mit einem siebten Feldspieler und dagegen fand die TG-Defensive oft keine Gegenmittel. Zudem vergaben die Neckarstädter dann gleich acht Wurfversuche aufs leere Gäste-Gehäuse. Zur Pause führten das EKK 18:12.

Die Nürtinger Zweite kam nach der Pause zwar nochmals auf 17:21 heran (37.), doch dann drehten die Köngener wieder auf. Im Angriff ließen die Gastgeber zudem zahlreiche Torchancen aus – trotzdem konnten sie gegen den robusten Gegner doch auch 30 Mal einnetzen. „Mit besserer Abwehrarbeit und konsequenteren Chancenauswertung wäre gegen einen starken und körperlich überlegenen Gegner dennoch ein besseres Ergebnis möglich gewesen“, meinte TG-Trainer Jochen Bader, für den die Partie trotzdem eine gute Standortbestimmung war. jba

TG Nürtingen II: Kromer (2), Bauknecht; Handel, Bauer (6), Schicht (2), Schipper (2), Baumeister, Marx (1), Gudat (3/1), Sommer (5/2), Matt (3/1), Nadler (2), Hardt (4).

Eichenkreuz Köngen: Zeneli; Alber (8/1), Stecdk (3), Bückle (2), Daumüller, Leppert (10), Haag (8), Schumacher 82), Weinmann (2), Lutz (3).

Handball