Anzeige

Handball

Starkes Feld

28.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Zehnter Vesalius-Cup

Die zehnte Auflage des Vesalius-Cups hat’s in sich. Veranstalter TSV Köngen hat fürs Jubiläum ein starkes Teilnehmerfeld zu bieten, zudem das derzeit beste Handball-Schiedsrichter-Gespann in Deutschland. Das Duo Rieber/Fleisch wird die Frauenendrunde leiten.

Beim Männerturnier am Freitag (ab 17.30 Uhr) und Samstag (10.30 Uhr) kämpfen mit dem TV Plochingen, dem HC Wernau und dem SKV Unterensingen auch drei Württembergligisten um den Pokal und das Preisgeld in der Köngener Burgschulsporthalle. Mit einem starken Teilnehmerfeld im Männerbereich, von der Württembergliga über die Landesliga (Team Esslingen, VfL Kirchheim, HSG Böblingen/Sindelfingen, TG Nürtingen) bis zur Bezirksliga (SG Lenningen, TSV Denkendorf, Veranstalter TSV Köngen), verspricht das Turnier auch in diesem Jahr wieder viele hochklassige Handballspiele.

Spannung verspricht vor allem das Duell der Brüder Brack. Daniel Brack leitet als Spielertrainer beim TV Plochingen das Spiel von der Bank und auf dem Feld und tritt damit gegen seinen Bruder Benjamin an, der als Trainer mit dem SKV Unterensingen in die Württembergliga aufgestiegen ist. Die Endrunde beginnt am Samstag um 15.30 Uhr, das Endspiel wird gegen 17.30 Uhr steigen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Anzeige

Handball

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten