Anzeige

Handball

Starke zweite Hälfte

18.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Die B-Jugend-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen sind in der Württembergliga, Staffel 1 zurück in der Erfolgsspur. Gegen den SV Heilbronn gewannen sie 37:24 (17:13). Dabei mussten sie auf Leonie Dreizler und Vivien Abu Kharbag (beide verletzt) sowie Rebekka Wieder und Maike Volkert (Schüleraustausch) verzichten.

Das Spiel begann ausgeglichen und bis zum 9:9 (15.) konnte sich keine Mannschaft einen Vorteil erarbeiten. Die „Hexenbanner“-Mädels drückten aufs Tempo, die Gegenstoßquote war aber einfach nicht gut genug, wodurch zu viele Bälle in der schnellen Vorwärtsbewegung leichtfertig vergeben wurden. Das Abwehr- und Gegenstoßverhalten besserte sich aber deutlich nach besagtem 9:9 und binnen drei Minuten waren die TSV-Mädchen beim 13:9 erstmals mit vier Toren in Front. Zur Pause stand’s (17:13).

In den zweiten Durchgang starteten die Wolfschlügerinnen giftiger im Abwehrverhalten und nun wurden auch die Gegenstöße konsequent zu Ende gespielt. Das Ergebnis war schnell auf der Anzeigetafel zu sehen. Mit einem 8:3-Lauf erreichten sie erstmals einen Zehn-Tore-Vorsprung (25:15), beim 34:19 war dieser gar auf 15 Tore angewachsen. Am Ende hieß es 37:24. smü

TSV Wolfschlugen: Dilara Can; Kircher (2), Luft (16/1), Berger (3), Erpenbach (2), Slawitsch (6), Schweizer (2), Schieche (4), Slawitsch (2), Hofmann, Fricker.

Handball

TGN versiebt die Hauptstadtpremiere

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingerinnen rutschen nach einer deutlichen 17:24-Niederlage in Berlin auf Platz zwölf ab

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen haben ihren ersten Auftritt in der Bundeshauptstadt verpatzt. Obwohl durchaus Chancen auf einen Erfolg vorhanden waren, setzte…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten