Handball

Ständiges Hin und Her

24.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Eine Niederlage die wirklich wehtut, mussten die B-Jugend-Württembergliga-Handballer des TSV Wolfschlugen in Söflingen hinnehmen. Mit 23:24 unterlagen sie der TSG.

Dabei fing es eigentlich gut an. Durch schöne Kombinationen wurden Spieler freigespielt und die Abwehr des TSG Söflingen hatte das Nachsehen. Bis zum 7:7 in der 15. Minute war die Partie ausgeglichen, allerdings mit Vorteilen für den TSV. Allerdings kam Söflingen vor der Halbzeit immer wieder zu leichten Toren, und so hatten die Gastgeber beim Halbzeitstand von 13:12 leicht die Nase vorne.

Nach der Pause wechselte die Führung ständig hin und her. Beim Stand von 18:17 erzielte Wolfschlugen dann durch Niklas Grothe, Johannes Rebmann und Louis Mönch drei Tore in Folge und führte mit 20:18. Dass am Ende die Punkte doch noch in Söflingen blieben, lag zum einen am 13-fachen Torschützen Aron Czako und an der fehlenden Cleverness des gesamten Wolfschlugener Teams. Mit 13:3 Punkten steht Wolfschlugen hinter Göppingen und Köngen auf dem dritten Tabellenplatz. Das sind dann auch die nächsten beiden Gegner. jth

TSV Wolfschlugen: Zander; Mönch (5), Fay, Toth (4), Thumm (3), Schmid, Agner, Grothe (3), Artschwager (3), Rosenberger (3), Rebmann (2), Stubert.

Handball

TG zwischen Genie und Wahnsinn

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die Nürtingerinnen machen es beim 26:25-Heimerfolg gegen Trier unnötig spannend

Alles deutete auf einen Kantersieg hin. Am Ende wurde die Samstagabendpartie der Nürtinger Handballerinnen gegen die DJK/MJC Trier aber zum Zitterspiel. Der teils furios herausgeworfene…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten