Handball

SKV Unterensingen auf Relegationskurs

12.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga, Frauen

Eine starke Abwehrleistung sowie eine gut aufgelegte Torhüterin Saskia Deuschle verhalfen den Bezirksliga-Handballerinnen des SKV Unterensingen zum 35:15-Kantersieg gegen den TSV Weilheim. Die Unterensingerinnen bleiben auf Kurs in Richtung Relegation.

Die Gastgeberinnen waren gewarnt, tat sich der SKV doch im Hinspiel schwer und gewann damals nur knapp. Doch diesmal sollte es deutlicher werden. Die erste Führung erzielte Weilheim, der SKV legte aber zügig nach. Nach der 4:3-Führung setzten sich die Unterensingerinnen auf vier Tore ab. Den Gästen gelang zu dieser Zeit kein Treffer. Die Gastgeberinnen hatten den Weilheimer Rückraum gut im Griff, so dass dieser immer wieder gezwungen war, den Ball weiterzuspielen.

Im Angriff zeigten die Unterensingerinnen dagegen eine hohe Laufbereitschaft, die aber hin und wieder zu technischen Fehlern führte. Trotzdem fand der SKV stets eine spielerische Lösung, um die gegnerische Abwehr zu umgehen. Auch im stehenden Angriff fanden vor allem Lara Schober und Melissa Hablizel immer wieder den Weg zum Tor. Infolgedessen ging Unterensingen mit einer deutlichen 14:5-Führung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit knüpfte die Heimmannschaft an dieser Leistung an. Dem TSV gelang es zu keiner Zeit, näher heranzukommen, zumal SKV-Torspielerin Saskia Deuschle ein starker Rückhalt ihrer Mannschaft war. So baute der SKV seinen Vorsprung Tor um Tor weiter aus. pia

SKV Unterensingen: Götz, Deuschle; Gorgus (2), Schober (5), Klingler (5), Kaiser (2), Hertle (6/4), Hablizel (6), Matthiessen (5), Beck, Allilomis (1), Werner (2).

Handball