Handball

SKV bewahrt die Ruhe

26.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksliga, Frauen

Die Bezirksliga-Handballerinnen des SKV Unterensingen haben sich mit 26:19 (15:10) gegen den TV Altbach durchgesetzt. Nach fast fünf Minuten lagen sie bereits 4:0 vorne, wenig später immer noch mit 5:1 (7.). Es folgte eine nervöse Phase der Gastgeberinnen, die sich einige Ballverluste erlaubten. „Es war wichtig und entscheidend, dass wir in dieser Phase auch nach dem 5:5 ruhig weitergespielt haben“, lobte Steffen Müller, der den privat verhinderten Karl-Heinz Deuschle auf der Bank vertrat, nach dem Spiel seine Mädels. Zur Pause führte der SKV beim 15:10 wieder mit fünf Toren.

Die Unterensingerinnen mussten Mitte der zweiten Halbzeit auf ihre bis dahin erfolgreichste Torschützin, Lea Hablizel (sechs Tore) verzichten, die mit einer Fingerverletzung ausschied. Trotzdem bauten die SKVlerinnen ihre Führung weiter aus und zeigten insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung, was auch die Tatsache unterstreicht, dass sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Herausragend war Torhüterin Saskia Deuschle mit zahlreichen Paraden, darunter zwei Siebenmeter. red

SKV Unterensingen: Götz, Deuschle; Hablizel (6), Single (4), Gnann (2/1), E. Kilian (1), A. Kilian (2), Neven (1), Allilomis (3), Werner (7), Friedrich.

TV Altbach: Nuara, Kuck; Zink (1), Kotzian (3), Buser (5), Warth, Morlock (1), Buser (3), Pfeifer (2), Stutzmann, Wernick (2), Vetter, Siebold (2/1).

Schiedsrichter: Sommerkamp (tus Stuttgart).

Zuschauer: 30.

Zeitstrafen: E. Kilian, A. Kilian – Vetter.

Handball