Handball

Selbstvertrauen getankt

05.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirkspokal, 2. Runde

Handball-Bezirksligist TSV Wolfschlugen II hat ein ungeschriebenes Pokalgesetz in die Tat umgesetzt und steht durch den 32:29 (22:18)-Erfolg über den Landesligisten Team Esslingen in der dritten Runde des Bezirkspokals. Nach dem Fehlstart in der Bezirksliga ist der Pokalsieg gegen den höherklassigen Gegner Balsam für die Seele der Wolfschlüger, die dadurch Selbstvertrauen fürs Liga-Derby am Samstag (18 Uhr) gegen die TG Nürtingen gesammelt haben.

Der TSV startete stark ins Spiel und führte nach sieben Minuten 4:1. Vor allem die gute Abwehr stellte die Gäste vor viele Probleme. Wolfschlugen erhöhte auf 8:4 (13.), die Esslinger verkürzten den Rückstand bis zum 10:9 aber wieder (18.). Nach 25 Minuten lag der TSV 18:14 vorne, zur Pause 22:18. Auch nach dem Wechsel blieben die Gastgeber zunächst deutlich vorn (25:21, 35.), aber Esslingen kam wieder auf 25:26 heran (43.). Die Wolfschlüger behielten die Ruhe, setzten sich erneut ab und führten in der 49. Minute 29:26. Diesen Vorsprung gaben sie auch dank des hervorragend aufgelegten Tobias Alber im Tor nicht mehr ab und gewannen schließlich 32:29. ye

TSV Wolfschlugen II: Schäfer, Alber; Krüger (1), Graf (2/2), Fichtner (3), Secker (1), Grebe (7), Spreuer (1), Elsäßer (2), Guckes (6/2), Wiesmann (3/1), Popp (3), Schenk (3).

Handball