Handball

Sagt Schenker Servus?

17.02.2017, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Oberliga, Frauen: Trainer hört womöglich am Saisonende beim TSV Wolfschlugen auf

Die Oberliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen schlagen sich als Aufsteiger achtbar. Sie stehen auf dem sechsten Tabellenplatz und kurz davor, den Klassenverbleib zu schaffen. Dennoch ist es gut möglich, dass Trainer Robert Schenker am Saisonende aufhört.  

Carmen Preischl (beim Wurf) und der TSV Wolfschlugen können am Wochenende die 20-Punkte-Marke knacken. Foto: Balz

Er würde gerne weiterhin die „Hexenbanner“-Mädels coachen. Diesen Wunsch hat auch der Verein. Abteilungsleiter Wolfgang Stoll schätzt Schenkers Arbeit und signalisierte beizeiten, mit ihm in die kommende Runde gehen zu wollen. „Aber ich verdiene meine Brötchen nicht mit dem Handball“, erklärt Schenker (Archivfoto) und verweist auf seine berufliche Situation.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 32%
des Artikels.

Es fehlen 68%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Handball

Der Nachwuchs darf jubeln

Handball: Die A-Jugend des TSV Wolfschlugen sichert sich die Württembergische Meisterschaft

Trainer Sascha Mitranic kam ins Schwärmen, während seine Spieler ihre überragende Saison mit einer Abschlussparty in der Wolfschluger Sporthalle feierten: Die A-Jugend des TSV Wolfschlugen ist Württembergischer…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten