Handball

Remis in letzter Sekunde

08.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksklasse

„Nicht den besten Tag“ hatten die Handballer des TSV Neckartenzlingen am Mittwochnachmittag erwischt, so Abteilungsleiter Christian Commercon. In einem „unschönen Handballspiel mit dramatischer Schlussphase“ trennten sich die „Neckargänse“ mit der HSG Ebersbach/Bünzwangen II 24:24.

Die Anfangsphase verschliefen die Gastgeber völlig. Schnell lagen sie 0:2 hinten, erzielten in zehn Minuten nur zwei Tore. Bei den Gästen lief es jedoch nicht besser, viele technische Fehler auf beiden Seiten, die sich durch das ganze Spiel ziehen sollten. Neckartenzlingen kam jedoch in die Partie, ging mehrmals durch den gut aufgelegten Sebastian Kostenbader mit vier Toren in Führung, doch stets folgte eine schwache Phase, in der die Gäste ausglichen. Nach der Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem wahren Kopf-an-Kopf Rennen. Ab der 36. Minute konnte sich kein Team mit mehr als einem Tor absetzen, ein ständiges Hin- und Her, in dem Kostenbader sein Team per Doppelpack eine Minute vor Schluss auf die Siegerspur führte (24:23). Doch Ebersbachs Oliver Grüner traf in letzter Sekunde zum Ausgleich. sem

TSV Neckartenzlingen: Gaiser, Commercon; Zartner, Kostenbader (7), Nistler, Tomschi (3), Hofstädter, Huber (3), Kleinschmidt, Hagenlocher (5), Hoß, T. Schmid, Greinert (3/1), M. Schmid (3).

Handball

Nur keinen Druck machen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann ihre tolle Saison morgen bei der HSG Hannover-Badenstedt krönen

Die Taktik von Trainer Stefan Eidt ist klar. Ja keinen Druck auf seine Spielerinnen machen, lautet sie. Auch vor der letzten Partie der Saison 16/17 ist das so. Bei der HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten