Handball

Punkt liegen gelassen

10.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Mit 27:27 (12:14) und damit lediglich einem Punkt mussten sich die B-Jugend-Württembergliga-Handballer des TSV Wolfschlugen bei der MTG Allgäu zufriedengeben. Die „Hexenbanner“ reisten ohne Marvin Thumm und Torwart Lukas Bühner an. Die Hoffnung, dass es dennoch für einen Sieg reichen würde, wurde jedoch nicht erfüllt. Anfangs war das Spiel sehr ausgeglichen und bis zum 7:8 konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe gegen Wangen nutzte der TSV dann für sich und ging in der 16. Minute deutlich mit 13:7 in Führung. Etliche Fehler im Angriff und Nachlässigkeiten in der Abwehr führten dazu, dass der Vorsprung immer kleiner wurde und es zur Pause nur noch 12:14 stand. Danach dasselbe Bild. Wolfschlugen zieht davon und lässt sich wieder einfangen. Die Taktik des Gegners mit zwei Kreisläufern und einer offensiven Abwehr zu agieren, machte den Rot-Weißen immer mehr Probleme. Die Fehler häuften sich, und Wangen ging sogar in Führung. Am Ende rettete ein verwandelter Siebenmeter nach einem bösen Foul an Felix Zeiler wenigstens den einen Punkt. Louis Mönch verwandelte nervenstark zum 27:27-Endstand. jth

TSV Wolfschlugen: Zander; Mönch (6), Zeiler (3), Fay, Toth (5), Agner, Grothe (3), Artschwager (3), Rosenberger (3), Rebmann (4), Stubert.

Handball

In Mainz eine Rechnung begleichen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen will sich bei der FSG Mainz/Budenheim für die Hinrundenpleite revanchieren

Die eigene Vergangenheit sollte den Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen Mut machen. Nach zwei verlorenen Spielen am dritten und vierten Spieltag starteten sie eine…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten