Anzeige

Handball

Planitz rettet einen Punkt

13.11.2017, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd

In einem umkämpften und total ausgeglichenen Handball-Württembergligaspiel trennten sich Aufsteiger SG Hegensberg/Liebersbronn und der TSV Wolfschlugen vor 400 Zuschauern 25:25 (12:11). Die Gäste starteten miserabel, lagen zunächst deutlich in Rückstand, konnten dank eines Treffers von Marcel Planitz kurz vor Schluss aber trotzdem einen Punkt mitnehmen.

Vor allem in der Abwehr hatten die „Hexenbanner“ anfangs große Probleme mit ihren beiden früheren Spielern Henning Richter und Fabian Sokele, die zusammen 15 Mal erfolgreich waren. Weitaus ausgeglichener gestaltete sich dann die zweite Hälfte, in der der Kampf und Einsatz spielbestimmend blieben. Bei den Gästen zeigte Moritz Völter auf Rechtsaußen mit vier blitzsauberen Treffern eine tadellose Vorstellung, aber auch sein A-Jugend-Kollege Louis Mönch erwischte wieder einmal einen guten Tag: Er ein sicherer Siebenmeterwerfer und ein guter Spielgestalter und Torschütze. Obwohl Kampf Trumpf war, kam niemals Härte und Unfairness ins Spiel, was auch die geringe Zeitstrafenverteilung wiedergibt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Handball

Nun auch Liga-Erfolg für TGN

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtinger 30:28 bei Lintfort ist der erste Saisonsieg

Dass sie nach dem Pokaltriumph gegen Herrenberg auch im Liga-Alltag noch gewinnen kann, unterstrich die TG Nürtingen eindrucksvoll am Samstag beim TuS Lintfort. Dank einer hervorragenden ersten Halbzeit siegte…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten