Anzeige

Handball

Pflichtaufgabe gelöst

27.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Es waren in der Vergangenheit immer hart umkämpfte Spiele gegen die JSG Deizisau/Denkendorf für die Jugend-Handballer des TSV Wolfschlugen. Am Sonntag in der B-Jugend-Württembergliga, Staffel 2, war es hingegen mehr eine Pflichtaufgabe, die die „Hexenbanner“ mit 36:18 meisterten. Wolfschlugen war stärker besetzt und in Abwehr und Angriff der JSG völlig überlegen. Dies führte im Spielverlauf auch immer wieder zu Überheblichkeiten, die von Deizisau ausgenutzt wurden. Zu einfach gelangen den Wolfschlügern dennoch die Tore, zur Pause führten sie 18:12.

Die Heimmannschaft erzielte in der zweiten Hälfte nur noch sechs Tore, während die Gäste noch einmal 18 Treffer drauflegten und das Spiel deutlich für sich entschieden. Trotzdem war das Team von Trainer Gottfried Zeiler wegen etlicher vergebener Chancen nicht so ganz mit seiner Leistung zufrieden. Das merkte man auch nach dem Spiel. So richtiger Jubel kam nicht auf. Das mitgereiste Publikum musste lange warten, bis sich die Rot-Weißen für die Unterstützung bedankten. Das muss noch besser werden – 8:0 Punkte in der Tabelle können sich aber sehen lassen. jth

TSV Wolfschlugen: Bühner, Zander; Mönch (6), Zeiler (4), Fay (1), Toth (1), Thumm (6), Agner, Grothe (3), Artschwager (7), Rosenberger (3), Rebmann (4), Stubert (1).

Handball

TGN versiebt die Hauptstadtpremiere

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingerinnen rutschen nach einer deutlichen 17:24-Niederlage in Berlin auf Platz zwölf ab

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen haben ihren ersten Auftritt in der Bundeshauptstadt verpatzt. Obwohl durchaus Chancen auf einen Erfolg vorhanden waren, setzte…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten