Handball

Packende 70 Minuten

05.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: DHB-Juniorinnen spielen bei der U19-EM um Rang fünf

Marielle Bohm war hinterher total geschafft. „Ich weiß noch gar nicht so richtig, was ich sagen soll. Ich bin völlig entkräftet nach diesen 70 Minuten, weil es auch für mich ein anstrengendes Spiel zu coachen war“, meinte die U19-Nationaltrainerin nach dem 31:28 (23:23, 10:13)-Erfolg nach Verlängerung über Norwegen bei der Juniorinnen-EM im slowenischen Celje. Der deutsche Nachwuchs um Nina Fischer (TG Nürtingen) und der Köngenerin Elisa Stuttfeld vom TV Nellingen kämpft damit am Sonntag (12.30 Uhr) gegen die Niederlande um den fünften Platz. Die Holländerinnen hatten sich im Anschluss an das Spiel der deutschen Mannschaft mit 29:25 gegen Montenegro durchgesetzt.

Beim DHB-Nachwuchs glänzte Julia Maidhof von Erstliga-Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach mit zwölf Treffern. Stuttfeld trug sich dreimal in die Torschützenliste ein, Fischer ging diesmal leer aus. In die Partie startete die Mannschaft von Marielle Bohm und Jens Pfänder schwach, wurde nach einem 6:12-Rückstand (23.) aber stärker und verkürzte bis zur Pause auf 10:13. Nach dem Seitenwechsel nahm Deutschland den Schwung mit und glich zum 13:13 aus. Es blieb aber bis zum Schluss eng. Der letzte Angriff in der regulären Spielzeit gehörte den Norwegerinnen, die jedoch an DHB-Torhüterin Sarah Wachter (Neuzugang beim TV Nellingen) scheiterten. In der Verlängerung behielten Maidhof und Co die Nerven und siegten letztlich relativ deutlich mit 31:28. jsv

Handball

TG lässt erneut aufhorchen

Frauenhandball: Nürtingen landet beim sechsten Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier auf Platz drei

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen haben beim Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier in Melsungen ihre tolle Form in der Vorbereitung unterstrichen. Die personell stark dezimierten Nürtingerinnen wurden…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten