Handball

Noch zwei Siege fehlen

23.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Frauen

Nur noch zwei Siege trennen die Frauen des TSV Zizishausen von der Landesliga-Meisterschaft und dem Durchmarsch in die Württembergliga. Dies wäre schlichtweg eine Sensation.

Mit dem TSV Betzingen ist am Sonntag (15 Uhr) jedoch ein unangenehmer Gegner zu Gast, gegen den die Zizishäuserinnen vor Weihnachten mit 25:32 unterlagen. Es war eine von nur zwei Niederlagen, die der Tabellenführer einstecken musste. Damals waren die Spielerinnen von Trainer Vasile Oprea allerdings auch gesundheitlich gehandicapt und konnten so in der Schlussphase nicht mehr mithalten.

Respekt hat der Zizishäuser Coach jedoch vor der körperlich robusten Mannschaft des TSV Betzingen, die ihre Torgefährlichkeit zuletzt bei den klaren Erfolgen gegen Weilstetten (45:30) und Geislingen (42:20) unter Beweis gestellt hat. Für die „Schnaken“ gilt es deshalb mit einer guten Abwehrarbeit dagegen zu halten. Deshalb wird Trainer Oprea Kathrin Labude sicherlich schmerzlich vermissen. Sie bot eine starke Abwehrleistung beim herausragenden Erfolg gegen den TSV Neuhausen, fällt nun aber nach ihrer Kreuzbandoperation aus.

Aber die Zizishäuserinnen sind heiß und sehr motiviert und werden für ihre fehlende Mannschaftskameradin mitkämpfen, um den ersten Schritt zum sensationellen Erfolg zu machen und sich nicht mehr vom Weg in die Württembergliga abbringen zu lassen. gus

Handball

Die Bären erwischen die TG eiskalt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingen kommt in Ketsch unter die Räder und verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Nur wenig konnten die Handballerinnen der TG Nürtingen gestern in der Ketscher Neurott-Halle gegen die Kurpfalz Bären ausrichten. Von Beginn an zeigten die Gastgeberinnen den…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten