Anzeige

Handball

Noch ein Sieg fehlt

10.04.2017, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Zizishausen in Albstadt souverän

Der TSV Zizishausen steuert weiter schnurstracks der Relegation zur Oberliga entgegen. Am Samstagabend setzten sich die „Schnaken“ in beeindruckender Manier mit 32:25 (18:10) bei der heimstarken HSG Albstadt durch. „Wir wussten, dass es kein Spazier- gang werden wird, aber wir haben 60 Minuten lang sehr guten Handball gespielt“, war der Trainer Holger Breitenbacher rundum zufrieden.

In Albstadt zu bestehen ist äußerst schwer, erst dreimal hatten die Gastgeber die heimische Mazmann-Halle in Ebingen als Verlierer verlassen müssen. Selbst Meister TV Weilstetten kam dort nicht über ein 31:31 hinaus. Umso größer war die Freude bei Breitenbacher und den Seinen, diese Klippe letztendlich souverän umschifft zu haben. Einfach war die Situation nämlich nicht für die Zizishäuser, denen Lokalrivale SKV Unterensingen zuletzt immer enger auf die Pelle gerückt ist. „Wir haben uns von der Situation aber nicht beeindrucken lassen“, lobte der Trainer seine Jungs, „der Sieg war nie in Gefahr.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Handball

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten