Handball

Noch alles drin für den TSV Wolfschlugen

04.05.2015, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Hinspiel Württembergische Meisterschaft: Dezimierte „Hexenbanner“ halten Niederlage in Schmiden mit 30:32 in Grenzen

Das erste Endspiel um die Württembergische Meisterschaft konnte der TSV Schmiden nach einer umkämpften Partie in eigener Halle mit 32:30 für sich entscheiden. Der Zwei-Torerückstand lässt allerdings noch alles offen für das Rückspiel in Wolfschlugen.

Die Begegnung stand für die Hexen-banner unter keinem guten Stern, denn zunächst musste Trainer Lars Schwend auf Fabian Sokele, Robin Habermeier und Michael Kutschbach verzichten, und dann war auch noch Marcel Planitz wegen einer Ellenbogenentzündung nicht einsatzfähig. Nach wenigen Minuten Spielzeit fiel dann auch noch Marcel Rieger mit einer Schulterverletzung aus.

Unter diesen Voraussetzungen darf die knappe Niederlage beim Nordmeister schon als ein Erfolg für Wolfschlugen gewertet werden, zumal die restliche Mannschaft toll kämpfte und dann den zeitweiligen klaren Rückstand beinahe noch aufholen konnte. Am Ende wäre sogar noch mehr drin gewesen, wenn man nicht so viele freie Torchancen weggeschenkt hätte. Oftmals scheiterte man am guten Gästekeeper Wersch, der in der zweiten Hälfte das Schmidener Tor hütete.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Handball

TG zwischen Genie und Wahnsinn

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die Nürtingerinnen machen es beim 26:25-Heimerfolg gegen Trier unnötig spannend

Alles deutete auf einen Kantersieg hin. Am Ende wurde die Samstagabendpartie der Nürtinger Handballerinnen gegen die DJK/MJC Trier aber zum Zitterspiel. Der teils furios herausgeworfene…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten