Handball

Letzte Chance vertan

08.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Das vielleicht schwerste Spiel am letzten Spieltag, dann auch noch beim schon feststehenden Meister. Für die A-Jugend-Württembergliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen war es die letzte Chance, den zweiten Tabellenplatz noch zu erreichen. Durch die 21:22 (14:12)-Niederlage bei der JSG Hohenacker/Neustadt vergaben die TSVlerinnen trotz toller Leistung diese aber.

Hohenacker agierte wie immer mit einer offenen Deckung, auf die sich die Gäste in der ersten Hälfte toll einstellten. Teilweise lagen sie mit vier Toren vorne, zur Pause stand es 14:12 für die Wolfschlügerinnen. Aber schon da war in verschiedenen Situationen erkennbar, dass es ein kräftezehrendes Spiel werden würde. Zudem stand für Jana Plankenhorn und Sara Karwounopoulos hinterher noch das Spiel der ersten Mannschaft in Wangen an. Daher konnten beide nicht voll eingesetzt werden und bekamen die notwendigen Pausen. Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Partie eng. Immer wieder liefen sich die „Hexenbanner“-Mädels in der JSG-Abwehr fest und ihr Vorsprung war Geschichte. Bis zur 50. Minute konnten sich die Gäste noch in Front werfen. In der 52. Minute ging dann Hohenacker erstmals in Führung und zog auf 22:19 davon (56.). Der TSV verkürzte nochmals auf 21:22 (58.) – zu mehr reichte es aber nicht. jda

TSV Wolfschlugen: Balz, Gerlach, Manz, Broß, David (8), Plankenhorn (3), Derad (1), Mönch (4), Karwounopoulos (4/3), Forschner (1), Meister (nicht eingesetzt), Engelfried (n.e.), Grebe (n.e.).

Handball

Der Nachwuchs darf jubeln

Handball: Die A-Jugend des TSV Wolfschlugen sichert sich die Württembergische Meisterschaft

Trainer Sascha Mitranic kam ins Schwärmen, während seine Spieler ihre überragende Saison mit einer Abschlussparty in der Wolfschluger Sporthalle feierten: Die A-Jugend des TSV Wolfschlugen ist Württembergischer…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten