Anzeige

Handball

Köngen stoppt den Negativtrend

30.10.2017, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga 2: 30:26 – TSV schießt sich aus der Krise

Nach vier Niederlagen in Serie haben die Landesliga-Handballer des TSV Köngen gestern Abend in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim 30:26-Heimsieg gegen die SG H2Ku Herrenberg II spielten sich bei den kampfstarken Köngenern allen voran die treffsicheren Rückraumspieler Gian-Luca Pupin und Frieder Gänzle in der Vordergrund.

„Das war ein extrem wichtiger Sieg. Endlich haben wir den Negativtrend gestoppt“, freute sich Köngens Spielertrainer Moritz Eisele gestern Abend über den herbeigesehnten Heimerfolg, nachdem er taktisch offensichtlich alles richtig gemacht hatte. Das Spiel gegen den Tabellenfünften aus Herrenberg lief zunächst nämlich überhaupt nicht nach Plan. Vor knapp 200 Zuschauern in der Köngener Burgschulhalle lieferten sich beide Mannschaften in der Anfangsphase ein munteres Scheibenschießen. Nach zehn Spielminuten waren bereits 15 Tore gefallen. Das Problem aus Köngener Sicht: Die Hausherren lagen zu diesem Zeitpunkt mit 7:8 zurück und mussten auch in den Folgeminuten den Gästen immer wieder den Vortritt lassen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten