Anzeige

Handball

Köngen legt in Lorch den Grundstein

08.05.2018, Von Marisa Remsing — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Relegation, Frauen: TSV hat beste Aussichten, um in der Württembergliga zu bleiben

Mit einem 25:21-Sieg in der ersten Relegationspartie um den Württembergliga-Verbleib bei der WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen (Nordstaffel) haben sich die Handballerinnen des TSV Köngen eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel am Donnerstag (16 Uhr) erarbeitet.

Köngen musste ohne Stefanie Wachtarz und Joshika Horeth antreten, dafür fand Mia Fuß bereits vor dem Beginn der kommenden Saison ihre ersten Einsatzzeiten. Die Partie begann ausgeglichen und torarm. Gegen eine aggressive und antizipative Abwehr der Köngenerinnen fanden die Gastgeberinnen nur wenige Mittel zum Torerfolg. Spätestens an der starken Jenny Swierczek zwischen den Pfosten scheiterten sie. Aufgrund ungenutzter Torchancen und von Ballverlusten beim zu schnellen Angriffsversuch schafften es die Köngenerinnen jedoch erst gegen Ende der ersten Halbzeit, sich etwas zu distanzieren (6:10, 25.). Zur Pause führten die Gäste 12:7.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Handball

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten