Anzeige

Handball

Köngen im Derby eiskalt bestraft

09.10.2018, Von Maike Widmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen

Die Handballerinnen des TSV Köngen haben in der Württembergliga Süd die zweite Niederlage in Folge kassiert. Das 27:30 im Derby bei der HSG Deizisau/Denkendorf war vor allem auf die fehlende Konzentration in der zweiten Hälfte zurückzuführen.

Die Gäste mussten auf Gabriele Mitranic (beruflich) sowie auf Marisa Remsing (verletzt) verzichten. Beide Mannschaften starteten gut ins Spiel. Schnelle Angriffe und Torabschlüsse gestalteten den Beginn, in der 4. Minute stand es bereits 3:3. Die Köngenerinnen verwandelten ihre klaren Torgelegenheiten und konnten das Tempo aufrecht erhalten. Davon ließ sich die HSG jedoch nicht beeindrucken und nutzte Absprachefehler der TSV-Abwehr aus. So stand es nach einem erfolgreichen Siebenmeter-Treffer durch Patrizia Hagelmayer 8:10 (15.) und zwei Minuten später wieder 10:10. Keine Mannschaft schaffte es, sich deutlich abzusetzen, zur Pause stand’s 18:17.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Handball

Der Dominanz folgt das Durcheinander

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Ein 1:8-Negativlauf in der zweiten Halbzeit bringt den TSV Zizishausen um die Meriten

Was für ein heftiger Nackenschlag für Oberliga-Aufsteiger TSV Zizishausen. Nach 40 Minuten gegen den bis zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen mit sechs…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten