Handball

Köngen findet keinen Zugriff

21.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, St. 3, Frauen

Aufsteiger TSV Köngen fand bei der SG Argenthal überhaupt nicht ins Spiel. Am Ende stand ein deutliches 37:24 auf der Anzeigetafel.

Die Vorgabe, gut ins Spiel zu starten, um den Gegner nach seiner langen Spielpause früh unter Druck zu setzen, konnten die Köngenerinnen nicht in die Tat umsetzen und lagen deshalb schnell mit 0:5 hinten. Dies war Anlass genug für Trainer Hans-Peter Thumm, schon in der 7. Minute die grüne Karte zu legen. Kurz darauf gelang den Grünen ihr erstes Tor. Durch viele technische Fehler in Angriff und eine löchrige Köngener Abwehr konnte Argental seinen Vorsprung problemlos bis zur Pause halten (15:10).

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen, auf 13:15 heranzukommen, sie verfielen dann aber wieder in Hektik und nutzen viele Chancen nicht. Argental stand sicher in der Abwehr und machte dem Köngener Angriff das Leben schwer. In den letzen Spielminuten lief bei Köngen gar nichts mehr zusammen, viele Bälle gingen direkt auf die SG-Torhüterin, übers Tor oder sogar in die Arme des Gegners, sodass Argental einen Konter nach dem anderen verwertete und den Vorsprung auf 37:24 ausbauen konnte. tsvk

TSV Köngen: Swierczek, Bader; Münzenmaier (1), Panne (9), Klein, Widmann (1), Aichele (1), Hagelmayer (3), Qualkowitzer, Horeth(4), Schmauk (2), Stuttfeld, Klingler, Thomaser (3).

Handball

Nur keinen Druck machen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann ihre tolle Saison morgen bei der HSG Hannover-Badenstedt krönen

Die Taktik von Trainer Stefan Eidt ist klar. Ja keinen Druck auf seine Spielerinnen machen, lautet sie. Auch vor der letzten Partie der Saison 16/17 ist das so. Bei der HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten