Anzeige

Handball

Köngen bleibt auf Kurs

12.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga 3, Frauen

Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Köngen haben auch ihre vorletzte Auswärtshürde genommen. Und das äußerst souverän: Mit 20:11 (12:7) gewannen sie beim TV Gerhausen und sind nach Minuspunkten weiterhin das zweitbeste Team der Liga.

Es war ein Samstag ganz nach dem Geschmack der Köngenerinnen. Der Spaziergang zum Blautopf bei bestem Wetter vor der Partie in Gerhausen schien den Grünen gut getan zu haben und verhalf ihnen zu einem kraftvollen und energiegeladenen Auftakt ins anschließende Spiel. In der Anfangsphase funktionierte vor allem die TSV-Defensive um Torhüterin Jennifer Swierczek gut. Dies führte zu Ballgewinnen und auf der anderen Seite nutzten die Gäste ihre Chancen. Nach elf Minuten führten sie 7:0, erst in der 12. Minute kamen die Gastgeberinnen zu ihrem ersten Treffer. Zur Pause stand es 7:12.

Im zweiten Durchgang ließen sich die Gäste die zwei Punkte nicht mehr nehmen, lediglich vier Gegentreffer zu und gewannen deutlich mit 20:11. alk

TV Gerhausen – TSV Köngen 11:20

TSV Köngen: Hermann, Swierczek, Harder; Rapp, Panne (6), Stuttfeld (2), Widmann, Klein, Hagelmayer (3), Horeth, Reinhardt (3/2), Klingler (3), Schmauk, Thomaser (3).

TV Gerhausen: Apaceller, Mitterwald; Mayer (1), Eckle, Mahler (1), Glanz, J. Heinkel (6/3), Mahler (1), Schneider, Bölingen, M. Heinkel (1), Butscher, Mack, Dußler (1).

Schiedsrichter: Gyaja (TSF Ludwigsfeld).

Zeitstrafen: Schneider (2), Butscher – Klein, Reinhardt, Schmauk, Thomaser.

Siebenmeter: Gerhausen 3/3 – Köngen 2/2.

Anzeige

Handball

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten