Handball

Klare Angelegenheit

23.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Nur in der ersten Halbzeit konnten die A-Jugend-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen die Oberliga-Partie bei der TuS Metzingen offen gestalten. Am Ende stand eine deutliche 26:40 (16:17)-Niederlage. Eine Vier-Tore-Führung beim 10:6 vergaben die Gäste durch unkonzentrierte Spielweise vor der gegnerischen Abwehrreihe und mangelndem Abwehrverhalten – und so hieß es zur Pause auf einmal 17:16 für den Erstliga-Nachwuchs. Durch ihr schnelles Spiel rissen die Metzingerinnen immer wieder Lücken in die TSV-Abwehr und überwanden dann Severina Balz im Tor. Nach dem Seitenwechsel zog die TuS bis zur 37. Minute auf fünf Tore davon. Die Auszeit und Umstellung der Abwehr brachte auch keine Besserung bei Wolfschlugen. In der 45. Minute betrug der TuS-Vorsprung schon acht Tore, während die Angriffe der „Hexenbanner“ in der Metzinger Abwehr verpufften und auf der anderen Seite in Tore umgemünzt wurden. Nachdem auch nach der nächsten Auszeit kein gewaltiger Ruck durch die Wolfschlüger Mannschaft mehr ging, war die TuS nicht mehr aufzuhalten. jda

TSV Wolfschlugen: Balz; Broß (5), David (6), Plankenhorn (3), Karwounopoulos (5), Engelfried, Mönch(4), Derad , Gerlach, Lorenz (5/2), Forschner, Manz.

Handball

Nur keinen Druck machen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann ihre tolle Saison morgen bei der HSG Hannover-Badenstedt krönen

Die Taktik von Trainer Stefan Eidt ist klar. Ja keinen Druck auf seine Spielerinnen machen, lautet sie. Auch vor der letzten Partie der Saison 16/17 ist das so. Bei der HSG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten