Anzeige

Handball

Jetzt hat’s die „Schnaken“ erwischt

02.10.2017, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Zizishausen macht bei der HSG Langenau/Elchingen zu viele Fehler

Der TSV Zizishausen kassierte am Wochenende die erste Saisonniederlage und musste nach dem 23:25 (11:14) bei der HSG Langenau/Elchingen ohne Punkte die Heimreise antreten. Trainer Holger Breitenbacher bezeichnete die Niederlage „als letztendlich verdient, aber unnötig, weil wir zu viele Fehlwürfe und technische Fehler hatten, um hier zu gewinnen“.

Die Gastgeber setzten in Ermangelung eines wurfgewaltigen Rückraums wie immer auf schnelles Pass- und Kombinationsspiel und zeichneten sich durch das Kollektiv aus. Fast jeder Spieler trug sich in die Torschützenliste ein. Die Zizishäuser wussten also, was auf sie zukommen sollte, dennoch fehlte manchmal die letzte Konsequenz. Breitenbacher haderte: „Wir haben den Gegner mehrmals vor dem Zeitspiel und kassieren dann doch noch das Gegentor.“

Ohne die beiden etatmäßigen Außenspieler Simon Müller und Niklas Minsch lief bei den Gästen zu Beginn noch recht wenig zusammen. Langenau zog auf 5:2 davon (7.) und Breitenbacher musste bereits nach elf Minuten die erste Auszeit nehmen. Mit der Deckung konnte er bis dahin zufrieden sein, denn auch den Gastgebern war bis dahin kein weiterer Torerfolg beschieden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Handball

Krachender Schluss-Akkord

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingens Lea Schuhknecht sorgt kurz vor dem Ende für den dritten TG-Heimsieg der Saison

Wie konnte es auch anders sein: Ein Heimsieg der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen in dieser Saison endet immer mit einem Tor Unterschied. So auch der 22:21 (11:11)-Erfolg…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten