Anzeige

Handball

„Hexenbanner“ schlagen sich wacker

23.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Äußerst achtbar haben sich die Württembergliga-Handballer des TSV Wolfschlugen (am Ball Henning Richter) gestern im Testspiel gegen den Slowakischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Tatran Presov aus der Affäre gezogen. Die Mannschaft von Trainer Lars Schwend unterlag mit 30:41 (16:21) und zeigte eine tolle Leistung. Ein ausführlicher Bericht folgt. jsv/Foto: Balz


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Handball

Kein Sieger in der Abwehrschlacht

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Remis vor 600 Zuschauern im Derby zwischen der TG Nürtingen und der SG H2Ku Herrenberg

Die reiche Derby-Historie zwischen der TG Nürtingen und der SG H2Ku Herrenberg wurde gestern Abend um ein weiteres Kapitel ergänzt. Erstmals, seit sich beide Mannschaften in…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten