Handball

„Hexenbanner“ im Hexenkessel ganz kühl

06.10.2014, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugener 35:31-Sieg beim TV Gerhausen

Sowohl der TV Gerhausen als auch der TSV Wolfschlugen traten ins Bestbesetzung in der Blaubeurener Dieter-Baumann-Sporthalle an. Aus der intensiven und hart umkämpften Partie gingen die „Hexenbanner“ mit einem letztlich verdienten 35:31-Auswärtserfolg als Sieger hervor.

Die Partie war geprägt von vielen Treffern, zahlreichen verwandelten Siebenmetern und zahlreichen Zeitstrafen sowie zwei Disqualifikationen für die Gastgeber. Die Begegnung war jederzeit umkämpft und stark geprägt von Hektik und teilweise Turbulenzen und Unterbrechungen. Der Sieg der Gäste war schließlich gerechtfertigt, denn während der gesamten 60 Minuten waren die Rot-weißen in Führung und somit auch klar spielbestimmend.

Bei den Gastgebern waren die beiden Linkshänder Daniel Bux mit fünf Toren und Uwe Mayer mit seinen Treffern klar die Leistungsträger. Beim TSV Wolfschlugen stachen die geschlossene Mannschaftleistung heraus sowie Max Schlichter als bombensicherer Siebenmeterschütze, während Robin Habermeier mit seinen sieben Feldtoren glänzte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Handball