Anzeige

Handball

Gut dagegengehalten

25.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Die B-Jugend des österreichischen Handball-Erstligisten Alpla HC Hard war in der Württembergliga, Staffel 2 zwar eine Nummer zu groß für den TSV Wolfschlugen, dennoch zeigten die „Hexenbanner“ bei der 21:26-Niederlage eine gute Leistung. Nach über zwei Stunden Anfahrt starteten die Gäste aus Wolfschlugen engagiert und mit viel Selbstvertrauen. Die Abwehr hatte die Harder Hauptschützen im Griff und die 6:0-Abwehr der Gastgeber griff ein ums andere Mal ins Leere. Nach 4:4 und 6:5 stand es in der 19. Minute 10:8. Kurz vor der Pause hatten die jungen „Hexenbanner“ Pech mit Pfostenschüssen und waren zu überhastet im Abschluss. Dies nutzten die mit einigen Auswahlspielern ausgestatteten Harder konsequent und zogen auf fünf Tore zum 13:8 davon.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber ihren Vorsprung weiter auszubauen, aber die Wolfschlüger hielten dagegen. Obwohl der TSV-Rückstand teilweise auf sieben Tore anstieg, ließen die TSVler nicht nach und kämpften sich noch näher heran, wodurch die zweite Halbzeit 13:13 endete. jth

TSV Wolfschlugen: Bühner, Lorenz; Mönch, Zeiler (4/1), Schwarz, Brunngräber (3), Schumaier, Toth, Artschwager (2), Rosenberger (2), Rebmann, Fontani (1), Thumm (8/1), Fay.

Handball

Die Angst schleicht sich in die Köpfe

Handball, 2. Bundesliga, Frauen: Die TGN macht bei der 25:31-Heimpleite gegen die FSG Waiblingen/Korb haarsträubende Fehler

Die Verunsicherung greift bei den Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen immer mehr um sich. Im Derby gegen die FSG Waiblingen/Korb wurde dies am Samstagabend überdeutlich.…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten