Anzeige

Handball

Gelungene Auftakt-Revanche

18.09.2018, Von Sem Schade — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 2: TSV Köngen glänzt beim deutlichen Erfolg in Tuttlingen in der Verteidigung

Die Landesliga-Handballer des TSV Köngen haben sich im ersten Saisonspiel in der harzfreien Tuttlinger Mühlau-Halle für die Vorjahresniederlage bei der HSG Rietheim/Weilheim revanchiert. Aufgrund der starken Verteidigung und glänzenden Neuzugängen erkämpften sich die Gäste einen 22:16 (11:6)-Erfolg.

Noch mehrere Wochen danach hatte Spielertrainer Moritz Eisele vergangene Saison mit der 29:30-Niederlage in Rietheim gehadert. „In den letzten paar Minuten haben wir eine Fünf-Tore-Führung verschenkt.“, erinnert er sich. Die HSG schaffte dank der zwei Zähler am Ende der Runde den Klassenerhalt, Köngen musste sich anstatt mit Platz sechs mit Rang acht begnügen. Gleich zum Saisonstart hatten es die Köngener in der Hand, sich in der harzfreien Halle zu revanchieren. Bis auf Luca Pupin (noch verletzt) und Sem Schade (noch im Urlaub) konnten Eisele und Trainerkollege Simon Hablizel aus dem Vollen schöpfen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Handball

Vom Glückskind zum Pechvogel

Handball-Oberliga, Frauen: Andreas schwer verletzt – Bitter für TSV Wolfschlugen und TV Nellingen

„Das ist brutal für sie und ein Riesenverlust für uns“, bedauert Rouven Korreik. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Wolfschlugen spricht mit dramatischen Worten über die schwere Knieverletzung von…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten