Anzeige

Handball

Die Gedanken sind schon beim Derby

09.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, HVW-Pokal, 1. Runde

Direkt aus dem Trainingslager gekommen, stürmte der TSV Wolfschlugen mit einem standesgemäßen 32:27 (18:12)-Erfolg bei der HSG Böblingen/Sindelfingen in die zweite Runde des HVW-Pokals.

TSVW-Coach Lars Schwend musste aus den verschiedensten Gründen wieder auf einige Spieler verzichten. Vor allem in den ersten 15 Minuten konnten die Gäste trotzdem voll überzeugen, danach gab es jedoch einige Leistungsschwankungen, sodass die Heimmannschaft bis auf drei Tore herankam. Dann legten die „Hexenbanner“ aber wieder zu. Pech hatte der gut aufgelegte Robin Habermeier, der mit einer Gehirnerschütterung im zweiten Spielabschnitt ausscheiden musste.

Mitunter gingen die Wolfschlüger etwas fahrlässig mit ihren Torchancen um, sonst wäre der Sieg noch deutlicher ausgefallen. Da man aber das Trainingslager in den Knochen hatte, war es verständlich, dass vor allem nach der Pause die Konzentration nachließ. Jetzt gelten alle Gedanken und Planungen dem Saisonauftakt am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen den Lokalrivalen TSV Zizishausen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten