Handball

Die Abwehrreihen stehen wie eine Wand

19.10.2015, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Nach großem Kampf trennen sich der SKV Unterensingen und der TSV Zizishausen mit 23:23

Gerechte Punkteteilung im Derby. In der letzten Minute hatten beide Mannschaften noch die Chance zum Sieg. Doch die Abwehrreihen behielten jeweils die Oberhand – so wie auch über weite Strecken des gesamten Spiels. So blieb es in einem heiß umkämpften Derby zwischen dem SKV Unterensingen und dem TSV Zizishausen beim letztendlich gerechten 23:23 (13:14)-Unentschieden.

Unterensingens Benedikt Rapp versucht sich gegen Zizishausens Mark Reinl durchzusetzen. Nach 60 spannenden Minuten gab es im Württembergliga-Derby keinen Sieger. Foto: Urtel

Vor dem Spiel hielten sich beide Trainer mit Prognosen zurück. Steffen Rost und Holger Breitenbacher freuten sich nur über ihr persönlich erstes Derby „Spitzmäuse“ gegen „Schnaken“. Ob sie sich nach dem Spiel immer noch freuen sollten, oder ob sie dem möglichen Sieg nachtrauern sollten, wussten später dann auch beide nicht so recht.

Mit schnellen und vielen Toren begann das Match. Da war zunächst nicht zu ahnen, dass es letztlich ein relativ torarmes Spiel mit überragenden Abwehrreihen werden sollte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Handball