Anzeige

Handball

Der erste Dämpfer für die TGN

23.09.2013, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, 3. Liga Süd, Frauen: Eidt-Truppe verliert in Herrenberg bei abwehrstarken Gastgeberinnen

Einen ersten Dämpfer bezüglich allzu hochfliegender Erwartungen erhielt die TG Nürtingen am Samstag in der Herrenberger Markweghalle. Mit der erwartet starken Abwehrleistung sicherte sich die SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen mit einem klaren 25:19-Sieg die Punkte.

Bei der ohnehin personell angespannten Situation hatte die TG Nürtingen vor dieser Partie einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Ohne die verhinderte Kreisläuferin Stefanie Wachtarz musste die TGN am Samstagabend bei der SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen antreten. Folglich lastete die ganze Bürde am gegnerischen Kreis auf Rekonvaleszentin Delia Cleve, die sich mit der bekannt starken und beeindruckenden Abwehr der Gastgeberinnen abplagen musste. „Aus dem Spiel der H2Ku gegen Ketsch war uns ja bekannt, dass die Abwehr das Prunkstück der ,Cuties‘ sein muss“, folgerte TGN-Trainer Stefan Eidt. „Dass aber unser Rückraum so wenig zum Erfolg kam, war schon ausschlaggebend für unser Abschneiden und auch am Kreis war nicht viel zu machen“, fuhr Eidt fort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten