Anzeige

Handball

Den Spieß wieder umdrehen

04.12.2015, Von Jens S. Vöhringer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Wolfschlugen kann wichtigen Boden gutmachen

Die letzten Begegnungen waren nicht nach dem Geschmack der Handballer des TSV Wolfschlugen. Nur ein Punkt aus vier Spielen, lautete die Bilanz. Gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim wollen die „Hexenbanner“ am Sonntag (17 Uhr) den Spieß wieder umdrehen und in die Erfolgsspur zurückkehren.

Wolfschlugens Benjamin Sott wird im letzten Heimspiel von Pforzheims Julian Broschwitz am Torwurf gehindert. Foto: Balz

Es wäre mal wieder an der Zeit, zu punkten. Das weiß natürlich auch Lars Schwend. Der Trainer des so toll gestarteten Baden-Württemberg-Oberliga-Neulings ist aber der Letzte, der seiner Truppe nun mächtig einheizen wird. „Wir versuchen, den Druck von der Mannschaft zu nehmen“, sagt Schwend ruhig und gelassen vor der Partie gegen Heidelsheim/Helmsheim. Beim Blick auf die Tabelle wird jedoch schnell klar: Das ist kein Heimspiel wie gegen die etablierte SG Lauterstein, keines wie gegen die Überflieger aus Pforzheim/Eutingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Handball

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten