Anzeige

Handball

Den „Hexenbannern“ reicht der Schongang

03.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen schlägt trotz einer durchwachsenen Leistung Schlusslicht Reichenbach deutlich

Mit einem 36:28-Pflichtsieg beim abgeschlagenen Schlusslicht TV Reichenbach haben die Württembergliga-Handballer des TSV Wolfschlugen ihre Position in den Top Vier weiter gefestigt. Am Ende reichte den „Hexenbannern“ eine durchschnittliche Vorstellung, um den 16. Saisonerfolg in trockene Tücher bringen zu können.

Wolfschlugen startete gut und erhöhte durch Treffer von Marcel Planitz, Marcel Rieger und Tobias Schmieder über 2:3 schnell auf 2:7. Alles sah nach einem Kantersieg aus. Aber schnell waren die „Hexenbanner“ wieder auf Normaltemperatur und Reichenbach nutzte seine Chance, um auf 6:8 zu verkürzen (16.). In dieser Phase zeigte der TSV klare Schwächen beim Abschlussverhalten. Mitte der zweiten Hälfte zogen die favorisierten Wolfschlüger aber dann das Tempo erneut an, sodass ein klarer 8:14-Zwischenstand an der Anzeigetafel leuchtete. Der bereits abgeschlagene und an diesem Tag ersatzgeschwächte Tabellenletzte ließ sich jedoch nicht hängen. Reichenbach kam zurück ins Spiel und war beim 12:15 durch Florian Mäntele wieder dran (27.). Wolfschlugens Spiel war von einem unerklärlichen Auf und Ab geprägt, doch Robin Brandner sorgte vor dem Halbzeitpfiff für Ruhe im Gästelager und netzte zu einem halbwegs komfortablen 16:12-Vorsprung ein. Leichtfertig wurde aber eine deutlichere Führung buchstäblich vergeigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Handball

Mächtig Gegenwind aus Nordhessen

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen kann sich gegen Kirchhof auf eine unangenehme Aufgabe gefasst machen

Mit einem Heimerfolg gegen die SG 09 Kirchhof möchten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen morgen (19.30 Uhr, Theodor-Eisenlohr-Halle) ihre durchwachsene Hinrunde beenden.…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten