Anzeige

Handball

Benjamin Brack sagt Ende April adieu

31.12.2014, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der Trainer hört nach sechseinhalb Jahren beim SKV Unterensingen auf und legt eine Pause ein

Frühzeitiger Silvesterknaller beim Württembergligisten SKV Unterensingen: Nach sechseinhalb erfolgreichen Jahren macht Benjamin Brack zum Saisonende Schluss bei den „Spitzmäusen“. Diese Nachricht überrascht die hiesige Handballszene kurz vor dem Jahreswechsel und ist für viele Insider eigentlich gar nicht vorstellbar. Benjamin Brack macht eine „Handball-Pause“ – Beruf und Familie haben jetzt Vorrang.

Überraschung in Unterensingen: Trainer Benjamin Brack (Mitte) wird beim SKV nur noch bis zum Ende dieser Saison die Kommandos geben. Foto: Balz

Vor einem Jahr lautete die Schlagzeile noch: „Brack verlängert beim SKV“. Damals wurde der Vertrag mit dem Trainer vorzeitig um ein Jahr verlängert, obwohl ihm Spielleiter Martin Keppeler „wieder einen 100-Jahre-Vertrag“ angeboten hatte. Jetzt soll nach dieser Saison und nach insgesamt sechseinhalb Jahren Schluss sein. So hat es der Coach selbst bestimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten