Anzeige

Handball

Ausgleich in letzter Sekunde

02.11.2017, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd

Nach einem Gegentreffer in allerletzter Sekunde musste sich Handball-Württemberglist TSV Zizishausen gestern Abend im Auswärtsspiel bei Aufsteiger HSG Fridingen/Mühlheim mit einem Punkt zufrieden geben. TSV-Trainer Georgios Chatzigietim sprach nach dem 30:30 dennoch von einem „gerechten Remis“.

Acht Verwarnungen, 13 Zeitstrafen und zwei Rote Karten sammelten die beiden Kontrahenten während der 60 Minuten in der Sporthalle in Mühlheim an. „Klingt nach einer Riesenschlägerei, dem war aber überhaupt nicht so“, sah Georgios Chatzigietim alles andere als eine übertrieben harte Partie. „Fridingen/Mühlheim hat ein ordentliches Spiel gemacht. Wir haben die Fäden gezogen, es aber nicht geschafft entscheidend wegzuziehen“, so Zizishausens Spielertrainer weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten