Anzeige

Handball

Am Ende fühlen sich beide als Sieger

09.09.2013, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der SKV Unterensingen bot Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten beim 22:40 eine Halbzeit lang glänzend Paroli

Der Sohn verlor wie erwartet gegen den Vater. Benjamin Brack und Handball-Württembergligist SKV Unterensingen unterlagen im Saisoneröffnungsspiel gegen Rolf Brack und Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten deutlich mit 22:40 (15:16). Aber beide fühlten sich hinterher als Sieger.

Der SKV Unterensingen (im Bild Tobias Klenner beim Wurf) verkaufte sich im testspiel gegen den Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten eine Halbzeit lang ausgezeichnet. Der übermächtige Gegner setzte sich dennoch mit 40:22 klar durch. Foto: Balz

Die 500 Zuschauer und Bürgermeister Sieghart Friz staunten am Freitagabend in der Bettwiesenhalle nicht schlecht, als der Underdog eine Hälfte lang hervorragend mithielt. Die „Spitzmäuse“ aus Unterensingen – so genannt nach ihrem Stammlokal „Zur Spitzmaus“ – ärgerten die „Gallier“ von der Alb ein ums andere Mal. Sie standen gut in der Abwehr und fanden im Angriff immer wieder Lücken. Vor allem durch die Mitte, wo der HBW löchrig wie ein Schweizer Käse war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten