Anzeige

Handball

Am Ende aufgedreht

18.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Die A-Jugend-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen haben ihr Württembergligaspiel gegen die TG Biberach mit 26:20 (10:11) gewonnen. Die Partie begann zerfahren und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der 5. Minute fiel das 1:0. Über 4:2 setzten sich die Gastgeberinnen auf 8:5 ab. Dennoch vergaben die Wolfschlügerinnen immer wieder klare Chancen und der TSV passte sich immer mehr dem Tabellenletzten an. Zur Pause lag der „Hexenbanner“-Nachwuchs gar 10:11 hinten.

In der zweiten Halbzeit spannten die Gastgeberinnen ihre Fans lange auf die Folter. In der 48. Minute stand es noch 18:17. Doch von da an setzte sich der TSV immer häufiger durch, zeigte ein schnelleres Angriffsspiel und stellte die Deckung deutlich enger. Auf einmal lief es und die Gastgeberinnen setzten sich bis zum 26:20-Endstand ab. kgr

TSV Wolfschlugen: Grebe, Rehm, Schröter; Akcay, Bauer (4), Broß (2), David, Derad (1), Engelfried (2), Forschner (1), Gerlach, Luft (4), Meister (2), Schrag (10).

Handball

TGN versiebt die Hauptstadtpremiere

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingerinnen rutschen nach einer deutlichen 17:24-Niederlage in Berlin auf Platz zwölf ab

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen haben ihren ersten Auftritt in der Bundeshauptstadt verpatzt. Obwohl durchaus Chancen auf einen Erfolg vorhanden waren, setzte…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten