Anzeige

Handball

60 heiße Minuten im Hexenkessel

03.11.2017, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen trifft im Derby auf Unterensingen – Primus Zizishausen muss beim Schlusslicht ran

Wenn der Tabellendritte den Zweitplatzierten empfängt, ist dies schon ein Spitzenspiel. Wenn aber die Handballer des TSV Wolfschlugen auf den SKV Unterensingen treffen, dann bedeutet das noch eine zusätzliche Steigerung. Das brisante Lokalderby in der Württembergliga steigt morgen um 20 Uhr.

Entwarnung bei Marcel Planitz: Wolfschlugens Rückraumspieler (beim Wurf) wird im Derby gegen den SKV Unterensingen aller Voraussicht nach auflaufen können. Die 26:32-Pleite der Wolfschlüger vor knapp einem Jahr dürfte auch dem damaligen Zweifachtorschützen noch ein Dorn im Auge sein. Foto: Balz

Spitzenreiter TSV Zizishausen steht morgen um 19.30 Uhr vor einer vermeintlich leichten Aufgabe beim bisher noch sieglosen Schlusslicht HSG Winzingen. Alles andere als ein Sieg der „Schnaken“ gegen den krassen Außenseiter käme einer Sensation gleich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Handball

Weihnachten als nächstes Ziel

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: TG Nürtingen trifft im zweiten Heimspiel auf Lieblingsgegner SV Werder Bremen

Das Warten hat ein Ende. Morgen (19.30 Uhr) bestreiten die Handballerinnen der TG Nürtingen mal wieder ein Heimspiel. Es ist am neunten Spieltag nach über zwei Monaten erst das zweite in…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten