Fussball

Zwei reizvolle Tests

31.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: In Wendlingen

Der erste Test ist gelungen, trotz einer 0:3-Niederlage. Klaus Müller, der Trainer des Bezirksligisten TSV Wendlingen, war mit seiner Mannschaft nach dem 0:3 (0:2) gegen den Oberligisten SSV Reutlingen durchaus zufrieden. „Wir haben uns ganz gut verkauft, ich hoffe, dass uns das weiter bringt“, sagte er. Vor allem das Defensivverhalten seiner Elf lobte er: „Wir haben nicht viel zugelassen.“ Der Oberligist ließ zwar den Ball bis zum Strafraum gekonnt laufen, war allerdings hauptsächlich bei Standards gefährlich. Tomislav Ivezic, Giuseppe Ricciardi und Dominik Grauer sorgten für die Tore für das Team von Trainer Murat Isik, der vor allem zu viele Fehler seiner Jungs im zweiten Durchgang kritisierte.

Als echten Härtetest wollte Isik dieses Spiel nicht bewerten, den erwartet er aber am morgigen Samstag. Wieder in Wendlingen. Dann präsentiert der TSVW den Fußballfreunden nämlich überaus reizvolle Testspiele. Um 14 Uhr (nicht wie irrtümlich gemeldet um 16 Uhr) trifft der SSV Reutlingen im Sportpark Im Speck auf den Regionalligisten SC Pfullendorf, anschließend erwartet der TSV Wendlingen um 16 Uhr den Verbandsligisten FC Frickenhausen. Zwei Wochen später, am 15. Februar, dürfen sich die Fußballfreunde auf zwei weitere lukrative Tests an gleicher Stelle freuen: Dann trifft abermals der SSV Reutlingen auf den Bayern-Regionalligist FV Illertissen und der TSVW freut sich auf das Derby gegen den TV Unterboihingen. uba

Fußball

Wenzel nicht mehr TVB-Trainer

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2

Das Ziel war klar. Die Fußballer des TV Bempflingen wollten in dieser Spielzeit ihren fünften Platz in der Kreisliga A 2 aus der Vorsaison zumindest bestätigen. Die Realität im Herbst 2017 ist eine andere. Platz elf, erst neun Punkte nach neun Spielen stehen zu Buche. Für Trainer Bernd…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten