Anzeige

Fussball

Wendlingen macht’s ganz minimalistisch

04.10.2018, Von Dennis Stephan — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1: Kömpfs Tor reicht zum 1:0 gegen Schlusslicht Ebersbach – Köngener Abwehr offen wie ein Scheunentor

Die Defensive des TSV Köngen II ist weiter offen wie ein Scheunentor, beim TSV Wernau setzte es eine heftige 0:5-Klatsche. Dem TSV Wendlingen gelang der dritte Heimsieg in Folge (1:0 gegen den Türk SV Ebersbach).

5:1 hieß es am Ende für den TV Hochdorf gegen die SG Eintracht Sirnau, auch wenn die Gäste sich teuer verkauften.

TSV Wendlingen – Türk SV Ebersbach 1:0

Das war ganz schön eng: Mit nur einem Tor gewann der TSV Wendlingen sein nunmehr drittes Heimspiel in Folge. „Aber es war ein überschaubares Niveau“, gab Wendlingens Abteilungsleiter Sascha Strähle unverblümt zu. „Letztlich sind wir aber der verdiente Sieger.“ Julian Kömpf sorgte für den einzigen Treffer und die nächsten drei Punkte der Lauterstädter. Manuel Schubert scheiterte zudem zweimal kurz hintereinander am Pfosten (80., 84.). „Der Sieg war wichtig“, freute sich Strähle.

TSV Wernau – TSV Köngen II 5:0


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Fußball