Anzeige

Fussball

Vier Köngener Tore beim Derbysieg

02.09.2013, Von Björn Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga: Trotz dürftiger erster Halbzeit siegt der TSVK beim schwachen Schlusslicht VfL Kirchheim am Ende klar 4:0

Im dritten Anlauf ist dem TSV Köngen der ersehnte erste Saisonsieg in der Landesliga gelungen. Im Derby beim VfL Kirchheim vor 250 Zuschauern taten sich die Grün-Weißen allerdings lange schwer und brachten den Sieg erst in der Schlussphase in trockene Tücher. Am Ende stand dennoch ein 4:0-Erfolg über den harmlosen VfL, der weiterhin auf seinen ersten Punktgewinn in dieser Runde wartet.

Der Köngener Migel Horeth (rechts) auf dem Weg zum 0:2 Foto: Just

Knapp eine halbe Stunde war gespielt, als sich die Köngener Mustafa Baykara und Migel Horeth während einer Offensivaktion gegenseitig in die Quere kamen. Der Ball war weg, der Angriff vorbei. Es war nicht das einzige Mal im ersten Durchgang, dass die Räder beim TSV nicht ineinandergriffen. Die Mannschaft stand sich immer wieder selbst im Weg. „Unsere erste Halbzeit ist für mich unerklärlich“, so Köngens Trainer Harald Mangold nach Spielende. „Wir haben in der vorderen Reihe zu viele einfache Fehler gemacht.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Fußball

„Goldenes Tor“ von Max Sperl

Fußball-Bezirkspokal, Achtelfinale: TSVN siegt beim TBN – Auch Köngen und Oberboihingen weiter

Max Sperl war gestern Abend im Beutwang der Matchwinner für den TSV Neckartailfingen. Der Titelverteidiger setzte sich im Derby beim TB Neckarhausen mit 1:0 durch und darf weiter vom zweiten Pokalgewinn…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten