Anzeige

Fussball

Spornt der Heimvorteil SGM-Juniorinnen an?

06.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: WFV-Hallenmeisterschaft

Die Wendlinger Sporthalle Im Grund wird am Wochenende zum Mekka des württembergischen Frauenfußballs. Am morgigen Samstag ermitteln die B-Juniorinnen den Württembergischen Meister, am Sonntag sind die Frauen dran. Beginn ist jeweils um 10 Uhr. Mit dabei sind auch die B-Juniorinnen der SGM Wendlingen/Ötlingen, die auf den Heimvorteil hoffen.

15 Mannschaften spielen am Samstag bei den B-Juniorinnen in drei Gruppen um den Einzug ins Viertelfinale, das gegen 16 Uhr angepfiffen wird. Die Gastgeberinnen bekommen es in Gruppe A mit der SG Altheim, dem FFV Heidenheim, der JSG Remseck und dem TSV Mühlhausen/Stuttgart zu tun. Titelverteidiger VfL Herrenberg ist auch wieder mit von der Partie und trifft in Gruppe C unter anderem auf den Bundesligisten SV Alberweiler.

Am Sonntag gehen zwölf Frauenteams an den Start, um in zwei Sechser-Gruppen die vier Halbfinalisten zu ermitteln. Namhafte Mannschaften wie der Titelverteidiger VfL Sindelfingen II, TV Derendingen, SV Jungingen oder VfB Obertürkheim – allesamt Regional- und Oberligisten – werden versuchen, sich gegen die weiteren acht Qualifikanten durchzusetzen. Qualifiziert haben sich auch Verbandsliga-Spitzenreiter SV Alberweiler, SV Granheim, SV Hegnach (beide Verbandsliga), FC Biegelkicker Erdmannhausen, VfB Obertürkheim II (beide Landesliga), FV Löchgau II, SV Tuningen (beide Regionenliga) und Kreisligist SV Heilbronn am Leinbach.

Fußball

Der FC Esslingen wird erwachsen

Fußball: Der 2011 gegründete Verein steigt in der kommenden Saison in den Aktiven-Spielbetrieb ein – Palomba wird Trainer

Der FC Esslingen macht einen ersten großen Schritt in Richtung Erwachsenenfußball. Wie die Mannschaft aussehen wird, die in der kommenden Saison im Aktivenbereich in der Kreisliga B…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten