Anzeige

Fussball

Schwarzer Tag für den TSV Köngen

09.05.2016, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Partie in Bad Boll verletzungsbedingt abgebrochen – Heininger Pleite verschärft Situation weiter

Bestes Fußballwetter, ein spannendes Spiel, ein Ende mit Schrecken: Wegen einer schweren Verletzung des Köngener Spielers Jan Horeth ist das gestrige Landesliga-Match zwischen dem TSV Bad Boll und dem TSV Köngen beim Stande von 2:1 abgebrochen worden.

Der Notarztwagen im Bad Boller Erlengarten lässt nichts Gutes vermuten. Nach einem Schienbeinbruch des Köngeners Jan Horeth wurde die Landesliga-Partie beim Stande von 2:1 abgebrochen. Foto: Just

Ralf Rueff war der Schrecken im Gesicht abzulesen. „Ein bitterer Tag für uns“, sagte der scheidende Übungsleiter des TSV Köngen kurz und knapp, während nur zehn Meter entfernt der verletzte TSVK-Abwehrspieler von der eilends herbeigerufenen Besatzung eines Krankenwagens medizinisch versorgt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Fußball

Drittliga-Nachwuchs Klasse für sich

Fußball: Die U19 des VfR Aalen gewinnt das Finale in Neckartailfingen gegen den FCF mit 3:0

Die überragende U19 des VfR Aalen sicherte sich den Titel beim 13. Hallenfußballturnier des TSV Neckartailfingen um den Cup der Württembergischen Versicherung. Die weite Anreise der Ostälbler wurde zudem mit…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten