Fussball

Schützenfest des VfB

08.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga, Frauen

Die beiden Topteams SV Göppingen und TSV Neckartailfingen mussten am Sonntag Federn lassen, das nutzte der VfB Neuffen, um nach Punkten mit einem 14:0-Schützenfest beim VfL Kirchheim zum Tabellenzweiten TSVN aufzuschließen. Spitzenreiter Göppingen kassierte bei der SGM Filstal die erste Saisonniederlage (0:2), die Neckartailfingerinnen kamen bei der SGM Dettingen/Owen nicht über ein 3:3 hinaus. Die SGM Wendlingen/Ötlingen II kehrte mit einer 1:3-Niederlage vom TSV Wäschenbeuren zurück.

VfL Kirchheim – VfB Neuffen 0:14

Beim Schlusslicht VfL, der mit einer Spielerin weniger antrat, kamen die Neuffenerinnen zu einem „Pflichterfolg“, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Nach sechs Spielminuten war die Partie bereits entschieden, die Gäste führten mit 4:0. Nach dem 0:5 (18.) die Tore bis zum Seitenwechsel in regelmäßigen Abständen. Die Neuffenerinnen lagen schon mit 9:0 vorn. Im zweiten Spielabschnitt wollte man weiterhin „hungrig“ agieren, jedoch schlichen sich ob des klaren Vorsprungs Unkonzentriertheiten ein. In den letzten 15 Minuten wurde das VfB-Spiel wieder zwingender und das Resultat wurde auf 14:0 in die Höhe geschraubt. Die Tore: 0:1 (1.) Lydia Romer, 0:2 (2.), 0:3 (5.), 0:4 (6.) Gina Lamparter, 0:5 (18.) Sabrina Bächle, 0:6 (21.) Stefanie Schöneck, 0:7 (25.) Bächle, 0:8 (29.) Jenny Schnizler, 0:9 (33.) Lamparter, 0:10 (56.) Leonie Hammley, 0:11 (78.), 0:12 (84.) Bächle (84.), 0:13 (85.), 0:14 (89.) Romer. mas

Fußball

Witzler wird zum Unglücksraben

Fußball-Verbandsliga, Frauen: Aufsteiger Wendlingen muss weiter auf die ersten Punkte warten

Ihr erstes Verbandsliga-Heimspiel haben sich die Aufsteigerinnen des TSV Wendlingen sicherlich ganz anders vorgestellt. Nach einem unglücklichen Eigentor von Alina Witzler setzte es für die Fußballerinnen vom…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten