Fussball

Relegationsspiel Ötlingen gegen Weilheim fiel Gewitter zum Opfer

13.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Weilheimer wollten es noch nicht wahrhaben und hofften auf eine Fortsetzung der Partie (Bild). Im Relegationsspiel zum Aufstieg in die Kreisliga A, Staffel 2, hatte der TSV Weilheim II die Nase mit 2:0 vorne, bevor die Begegnung in der 28. Minute unterbrochen wurde. Ein Gewitter war tief über den Platz des Ausrichters Frickenhausen gezogen. Auch eine halbe Stunde nach der Unterbrechung, nachdem das Gewitter mit heftigem Regen durchgezogen war, standen noch ausgedehnte Wasserlachen auf dem Platz, weshalb Schiedsrichter Kai Marc Lechner das Spiel abbrach. Zuvor hatte Weilheim die Ötlinger Abwehr mehrmals mit langen und steilen Pässen ausgehebelt, Paul Schrievers (7.) und Giani Mantineo nutzten das zur 2:0-Führung, ehe dann auch Ötlingen zu Chancen kam. Die Partie wird am kommenden Mittwoch, 15. Juni, um 19 Uhr, diesmal auf dem Kunstrasen in Frickenhausen, neu angesetzt. ug/Foto: Urtel

Fußball

Im Erlengarten muss geerntet werden

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Der FV 09 will in Bad Boll die Wende einleiten – Köngens Trainer Sinko schielt auf Platz vier

Zehn Spieltage vor Saisonende ist der FV 09 Nürtingen wieder in den Strudel des Abstiegskampfes gerissen worden. „Wir wissen alle um den Ernst der Situation und uns ist bewusst,…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten