Fussball

Mayer macht weiter, Rothweiler wird Co.

26.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils

Bei Fußball-Bezirksligist FC Frickenhausen läuft es derzeit auf dem Platz wie geschmiert, jetzt vermeldet der Verein auch hinter den Kulissen einen Erfolg: Der Trainer für die neue Saison 2016/2017 ist gefunden. Martin Mayer, bisher Sportlicher Leiter und Spielertrainer in Personalunion, bleibt für eine weitere Saison auf der FCF-Kommandobrücke. Allerdings nur noch als Trainer. Ihm als Co-Trainer zur Seite stehen wird dann Stephan Rothweiler, der ebenfalls die Lizenz besitzt.

Die Suche nach einem neuen Coach hatte sich als ausgesprochen schwierig erwiesen. „Jemanden, der zu uns passt, zu bekommen, ist extrem schwer“, gesteht FCF-Pressewart Werner Schmid, „deshalb hat sich die Sportliche Leitung für diese Lösung entschieden.“ Die FCF-Granden hätten nur allzu gerne Klaus Fischer zurück ins Täle gelotst, doch das hat nicht geklappt. „Schade, wir hätten ihn gerne wieder in Frickenhausen gesehen“, sagt Schmid. Letzte Woche ist Fischer beim Landesligisten SV Bonlanden zurückgetreten.

Weil Mayer beruflich sehr stark eingebunden ist, soll Rothweiler in die Rolle des Co-Trainers reinwachsen. „Er ist ein anerkannter Spieler“, ist Schmid von der Richtigkeit dieser Maßnahme überzeugt, „wir glauben, dass das eine sehr gute Lösung ist.“ Die sehr junge Mannschaft soll gehalten werden und sich weiterentwickeln. uba

Fußball

Witt sorgt für klaren Schnitt

Fußball-Kreisliga B, Staffel 4: 46-Jähriger legt Amt beim TSV Neuenhaus nieder – Busse übernimmt

Ronald Witt ist nicht mehr Trainer bei den Fußballern des TSV Neuenhaus. Am vergangenen Montag einigten sich der 46-Jährige und die Abteilungsleitung des TSV nach zweieinhalb erfolgreichen Jahren…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten