Anzeige

Sennerpokal

Krone für ein Trio

30.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tore: 182 Einschüsse in 52 Spielen

Er schoss das erste und das letzte Tor bei der 53. Auflage des Sennerpokals, und er schloss mit dem Treffer zum 6:0-Endstand im Finale zu den beiden bis dahin Führenden auf: Michael Renner vom Turniersieger FC Frickenhausen. Für das erste Tor benötigte der Vollblutstürmer, der vom FV 09 Nürtingen zum Verbandsligisten gewechselt ist, nicht einmal eine Minute, den Schlusspunkt setzte er gestern mit einem Flugkopfball 18 Minuten vor dem Schlusspfiff. Sein Mannschaftskamerad Yannik Kögler und der Grötzinger Phillip Mezger hatten zuvor schon fünfmal ins Schwarze getroffen. Kögler vergab im Halbfinale die große Chance, das halbe Dutzend voll zu machen, als er mit einem Elfer an Wolfschlugens Torhüter Marcel Genkinger scheiterte. Deshalb stand am Ende ein Trio gemeinsam an der Spitze der Torjägerliste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Fußball

Casisa tritt zurück

Fußball-Kreisliga A 2: Germania Schlaitdorf ist auf Trainersuche

Schöne Bescherung für die SpVgg Germania Schlaitdorf: Am Tag nach der Weihnachtsfeier des Vereins ist Trainer Matteo Casisa am Sonntagvormittag überraschend mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.

Über die genauen…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten