Anzeige

Fussball

Köngen kämpft sich aus dem Keller

07.12.2015, Von Joachim Dienelt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Sven Römer und Migel Horeth sichern dem TSV drei Punkte beim 2:0-Erfolg in der Fuchsgrube

Es war ein Kampf auf Biegen und Brechen – mit besserem Ende für den TSV. Gegen die aggressiv aufspielende TSG Hofherrnweiler-Unterrombach fuhr Köngen gestern Mittag einen wichtigen 2:0-Sieg ein, der die Truppe von Trainer Ralf Rueff von Platz 14 auf Rang zehn spülte und damit raus aus der Abstiegszone in der Landesliga, Staffel 2.

Mustafa Baykara (in Weiß) und seine Köngener lieferten sich mit Hofherrnweiler ein verbissenes Duell – mit besserem Ende für den TSVK. Foto: Just

Dass sich der TSV Köngen für die 0:2-Heimniederlage am vorigen Spieltag gegen den SC Stammheim rehabilitieren wollte, das merkte man der Mannschaft von Beginn an an. Vom Anpfiff weg sahen die rund 150 Zuschauer in Köngen ein konzentriertes und engagiertes Heimteam.

Bereits nach fünf Minuten kamen die Fuchsgrubenkicker zu ihrer ersten Großchance, als ein vielversprechender Angriff bei Patrick Warth landete, der jedoch freistehend vor dem Tor am hervorragend haltenden Gäste-Keeper Manuel Landgraf scheiterte. Derselbe Spieler setzte in der 16. Minute einen Freistoß aus 20 Metern aus halblinker Position ans Außennetz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Fußball